Folge mir auf:

Die perfekte Startseite macht deine Webseite unwiderstehlich. Und so geht’s.

Alles, was du dazu brauchst, gibt’s hier + kostenloses Plugin.

Die perfekte Startseite — gibt es sie wirklich und wie sieht sie aus? Und warum wird damit deine Webseite unwiderstehlich? Lass und das in den nächsten 7 Minuten klären.

Viele wissen nicht, dass die Startseite die wichtigste Seite der Webseite ist.

Die perfekte Webseite

Warum?

Beobachte dich einfach mal selber: Wie viele Male hast du die Startseite einer Webseite angeschaut? Meistens passiert das unbewusst und wir merken es nicht.

Die Frage ist nur, warum tun wir das? Warum schauen wir uns immer die Startseite einer Webseite an?

Wir können das mit einem Buch vergleichen.

Würdest du ein Buch kaufen, von dem du nur einen Ausschnitt lesen durftest, das Buchcover aber nicht gesehen hast?

Ich glaube nicht, du schaust automatisch auf das Buchcover und die Rückseite des Buches.

Du tust das nur aus einem einzigen Grund:

Wegen dem Gesamteindruck.

Der Mensch braucht Elemente, an denen er das Buch oder die Webseite für einen Gesamteindruck bewerten kann. Und das tut er mit der Startseite deiner Webseite.

Wenn wir jetzt noch tiefer einsteigen, müssen wir den Halo-Effekt miteinbeziehen. Das bedeutet, dass ein positiver Ersteindruck alle anderen Merkmale auch positiv darstellt.

Aber das nur am Rande.

Nun haben wir geklärt, dass die Startseite die wichtigste Seite deiner Webseite ist.

Nun stellt sich wieder eine Frage: Was muss eine perfekte Startseite alles enthalten, um einen positiven Ersteindruck zu hinterlassen?

Im heutigen Artikel sprechen wir erst einmal über den Headerbereich. Das ist der Bereich, der sofort sichtbar ist, sobald man deine Startseite betritt.

Auf meiner Webseite ist das dieser Bereich hier:

Webseiten Header - Dimitri Weimer

Bevor wir jetzt noch tiefer in die Thematik einsteigen, muss ich dich noch kurz enttäuschen: Eine perfekte Startseite gibt es nicht. Zumindest kenne ich keine, nennen wir es lieber eine ideale Startseite. Aus einem einzigen Grund: Eine perfekte Startseite liegt immer im Auge des Betrachters.

In diesem Artikel zeige ich dir, wie ich Startseiten designe und code. Du musst für dich klarstellen, ob diese Art von Startseiten für deine Zielgruppe passen kann.

In diesem Artikel bekommst du:

Dein Header muss Besucher überzeugen. Wie also soll er aussehen?

Bevor wir uns die richtigen Header anschauen, werfen wir einen Blick auf die nicht so guten. Und überprüfen diese nach dem 3-Regel-Kriterium.

Bevor du jetzt anfängst, deine Webseite damit zu vergleichen: Es ist absolut unwichtig, aus welcher Branche du oder meine Beispiele sind.

Worauf es ankommt, ist in der Regel immer gleich.

Eine perfekte Startseite muss immer diese drei Bereiche vollständig abdecken:

Klarheit, Empathie und Autorität.

Klären wir erst einmal, wie ein Header nicht aussehen soll.

Letztens wollte ich Haare schneiden lassen. Leider war mein Friseur krankheitsbedingt nicht da.

Also machte ich mich im Internet auf die Suche nach einem anderen und fand einen Friseurladen um die Ecke.

so sollte eine Webseite nicht aussehen

Mein Ersteindruck hat mit dem Gefühl, denen meine Haare gerne anzuvertrauen, überhaupt nicht übereingestimmt. Ich wusste sofort, dort werde ich meine Haare nicht schneiden lassen. Obwohl ich gar nicht weiß, ob sie gut sind oder nicht.

Meine Entscheidung traf ich nur, weil mir die Webseite nicht gefallen hat.

Der negative Ersteindruck hat dazu geführt, das ich deren andere Leistungen negativ bewertet habe.

Lass uns noch die 3-Regel anschauen:

Klarheit

Viele würden sagen: „Es ist ja nur ein Friseursalon, was soll dort nicht klar sein?“

Aber was ist besser:

Babacan Friseursalon Herzlich Willkommen

oder

Lust auf eine neue Frisur? Einfach schöne Haare – und Sie fühlen sich wieder gut?

Aber Klarheit schafft nicht nur der Text und die Headlines, sondern Farben, Formen und Bilder.

Empathie 

Empathie beutet: die Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und diese auf der Webseite greifbar zu machen.

Auf dieser Webseite ist nichts davon vorhanden. Oder fühlst du dich emotional angesprochen?

Autorität 

Autorität bedeutet nicht gleich Kundenmeinungen. Autorität kann auch das Zusammenspiel von Klarheit & Empathie sein.

Wenn du noch mehr schlechte Webseiten sehen willst, kannst du das hier tun.

Wir machen lieber etwas Besseres.

Wie muss ein guter Header einer perfekten Webseite aussehen und was muss er beinhalten?

Das ist die Webseite von Marko Simic.

Dinge, die mir sofort ins Auge stechen, sind: die Person und die Schrift um die Person (vor allem aber das „Auch verwirrt?“). Das alleine weckt schon Interesse, mir auch die anderen Sachen anzuschauen.

Klarheit

Ist dir innerhalb von 5 Sekunden klar, worum es hier geht? Die Klarheit resultiert vorerst aus dem (1) Eye-Catcher „Auch verwirrt?“ und den (2) Wörtern um die Person. Und mit der (3) Headline und den (4) Bulletpoints wird das noch einmal im Detail klar und deutlich dargestellt.

Empathie

Wer schon mal versucht hat, Kunden im Internet zu gewinnen, weiß, dass „ständig an der Webseite zu basteln“ enorm viel Zeit, Geduld und vor allem Nerven braucht, um durchzuhalten – und meistens geben hier viele auf.

Auch die Wörter „Auch verwirrt?“ und die Fachbegriffe um die Person erzeugen ein Gefühl von Er versteht mich.

Autorität

Ich habe es schon weiter oben erwähnt, Autorität ist das Zusammenspiel von Klarheit und Empathie. Die Kundenmeinungen unterstreichen das noch einmal zusätzlich und bestätigen, dass diese Person etwas drauf hat.

Was hat das mit dem kostenlosen Ratgeber auf sich?

Auch der kostenlose Ratgeber ist ein weiteres Element, das die Autorität unter Beweis stellen muss.

Jedoch muss man hier aufpassen. Die Elemente Klarheit, Empathie und Autorität erzeugen beim Besucher einen positiven Gesamteindruck:

Hier ist jemand, der weiß, dass ich ständig an meiner Webseite arbeite, ich am verzweifeln bin und alles, was ich an meiner Webseite tue, mir nichts bringt.

Jetzt liegt die große Kunst darin, dieses positive Gefühl von „Verstandenwerden & Vertrauen“ mit einem Freebie oder Goodie (oder Ratgeber) so aufzufangen, dass der Besucher darin eine Lösung sieht und sich bestätigt fühlt.

Die „7 Tools“, die Marko anbietet, passen eher nicht ganz zum Thema.

Was würde besser passen?

Wir wissen nun, dass sein Besucher etliche Strategien ausprobiert hat und ständig etwas an der Webseite verändert. Aber egal, was er tut, es bringt ihm nichts. Er ist frustriert. Also braucht er etwas, was dem widerspricht.

Es bedeutet, er braucht Beweise, was wirklich funktioniert. Er braucht eine Case Study und er braucht eine Bestätigung.

Wenn man nichts davon liefern kann, kann man in diesem Fall auf eine Analyse zurückgreifen. Zum Beispiel mit einem Realitätscheck für die Webseite, vielleicht sogar in ähnlicher Form wie meine.

Die Frage ist nun, wie schaffst du das für deine Webseite? Und genau das schauen wir uns jetzt an.

Für einen überzeugenden Header brauchst du die richtigen Zutaten. Und so gehören sie zusammen.

Mit der Botschaft begeisterst du.

Mit der Botschaft meine ich nicht die Headline. Die Botschaft ist das, was dein Gesamteindruck kommuniziert. Headline, Untertitel, Foto, Design, Sprache … sprich alles, was auf den ersten Blick sichtbar ist.

Die Botschaft ist dein Aushängeschild. Damit wirst du persönlich, sympathisch, weckst Emotionen und wenn alle Elemente miteinander funktionieren, gewinnst du das Vertrauen.

Nun stellst sich aber die Frage, wie entwickelst du solch eine emotionale Botschaft?

In meinem Kurs „Webseiten Emotion Design“ zeige ich mehrere Techniken, eine davon ist die Status-quo-Technik.

Beispiel: Du bist Hundetrainer und bietest Hundetraining an.

Was wäre hier die perfekte Botschaft?

Mit der Status-quo-Technik musst du erst den Status beschreiben, dann den Prozess und zum Schluss die Lösung.

Eine gute Botschaft für das Beispiel wäre:

Dein Hund macht, was er will? Lerne, deinen Hund besser zu verstehen, und lass die Leine zu Hause.

Klingt interessant!

Aber wie ich oben schon erwähnt habe, besteht die Botschaft nicht nur aus der Headline. Also, achte besonders auch auf die anderen Elemente.

Möglicherweise wirst du deine Botschaft nicht auf Anhieb finden. Macht nichts, einfach alle Aspekte deiner Interessenten einbeziehen und mit etwas Schweiß klappt es schon.

Ansonsten bleibt dir noch die Kommentarfunktion oder du kannst mich gerne direkt kontaktieren.

Mit Persönlichkeit weckst du Interesse.

Nun ist die Botschaft ja nicht alles. Die Persönlichkeit steuert auch enorm viel bei.

Wir schauen gerne in die Fenster anderer Menschen, wie sie leben und was sie machen.

Du hast es sicherlich auch schon gemacht. Wie hast du dich dabei gefühlt? Schon interessant, oder?

Genau so geht es deinem Besucher. Es ist viel interessanter, wenn man dich sieht.

Wenn also die Botschaft stimmt, du persönlich hinter der Botschaft zu sehen bist, wirkt das zusammen sympathisch.

Und Sympathie weckt Interesse! Und wir wollen doch alle interessant sein, nicht wahr?

Hier noch einige reale und perfekte Startseiten und wie Persönlichkeit aussehen kann.

Wobei eine perfekte Startseite immer erst dann perfekt ist, wenn sie Besuchern hilft.

Webseite - Sandra Holze

Sandra Holze – sandraholze.com

Webseite - Jendrik Schmidt

Jendrik Schmidt – marathonfitness.de

Webseite - Lisa M. Butler

Lisa M. Butler – elembee.com

Webseite - Sabine Zasche

Sabine Zasche – raum-fuer-bewusstsein.de

Webseite - Dale Partridge

Dale Partridge – startupcamp.com

Und mit Emotionen überzeugst du.

Wir alle wissen, dass Menschen nur emotionale Entscheidungen treffen.

Wir wissen auch, dass der erste Eindruck der wichtigste ist (Halo-Effekt genannt), er ist der Auslöser für Vertrauen.

Warum also fällt es uns so schwer, Emotionen auf der Webseite einzusetzen?

Weil Emotionen im Unterbewusstsein arbeiten. Wir nehmen diese als solche nicht wahr. Sie passieren einfach.

Und wir haben nie gelernt, Emotionen bewusst wahrzunehmen und vor allem nicht, mit ihnen zu arbeiten. O.k., außer die Psychologen unter uns.

Ich bin ehrlich zu dir. Emotionen zu finden und diese auszulösen ist schwer. Weil sie überall sind.

PDF download

Damit es für dich leichter wird, findest du hier eine lange Liste an hochemotionalen Wörtern als PDF zum Download. (Ja, ohne E-Mail, einfach so zum Download).

Eine lange Liste mit hochemotionalen Wörtern – jetzt downloaden

Wenn du mehr darüber wissen willst, in meinem Kurs „Webseiten Emotion Design“ gehe ich noch mehr ins Detail der Emotionen.

Aber kommen wir nun zu dem praktischen Teil.

So erstellst du deinen Header auf deiner Webseite ganz einfach.

Wenn du bis hierhin gelesen hast, weiß ich, du brauchst eine Antwort.

Auf diese Frage: „Wie soll ich das selber umsetzen?“

Und weißt du was, dafür gibt es auch eine Lösung. Denn meine Mission ist, nicht nur Ratschläge zu geben, sondern diese auch in der Praxis mit dir gemeinsam umzusetzen.

Damit die Technik nicht zum Problem wird, habe ich genau dafür ein Plugin entwickelt.

Damit kannst du deinen Header ganz einfach und ohne Design- und Programmierkenntnisse selber bauen.

Wie das funktioniert, das zeige ich dir jetzt.

Was kannst du mit dem Plugin machen?

Mit der Umsetzung dieses Plugins hatte ich nur ein Ziel:

Mit dem Emotion-Header-Plugin kannst du auf deiner Webseite einen effektiven Header ohne Design- & Codekenntnisse selber erstellen. Ein Header, der alles enthält, um einen positiven Eindruck deiner Webseite zu hinterlassen. Und mit dem die Umsetzung so einfach wie möglich ist.

Aber machen wir es einfach, mit dem Plugin kannst du sowas bauen:

Plugin Emotion-Header Layout #1
Plugin Emotion-Header Layout #2
Plugin Emotion-Header Layout #3

Plugin: Emotion Header für WordPress-Webseiten (download)

 

Plugin: Emotion Header (BETA)

Sobald der Beta-Test abgeschlossen ist, wird das Plugin kostenlos auf meinem Mitgliederportal (member.dimitriweimer.com) zum Download angeboten.

Derzeit suche ich noch Beta-Tester, die mit mir das Plugin auf Herz & Nieren prüfen. Willst du mitmachen?

Dann kontaktiere mich über das Kontaktformular, ich melde mich mit weiteren Infos bei dir zurück!

Lass und gemeinsam geile Webseiten bauen.

weidima
Folge mir auf: